Im Bezirksverband der Kleingärtner Schöneberg-Friedenau
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuell:

16.07.2024
Sprechstunde /
Vorstandsitzung
18:00 Uhr Kolonieplatz
Trödelmarkt am 25.05.2024
Es wurden über 20 Stände angemeldet und fast alle wurden dann am Samstag auch aufgebaut. Das Wetter passte und es konnte von 11.00 Uhr bis um 15.00 Uhr auf unseren Kolonieplatz getrödelt werden. Von "historisch Antik" bis zu "braucht kein Mensch" konnten die  Exponate bei entsprechenden Verhandlungsgeschick günstig erworben werden.
Für das leibliche Wohl sorgten Bockwürste, Kuchen und diverse Getränke. Danke an alle Helfer/Innen für Aufbau, Abbau und Catering.
Neujahrsempfang 2024
Nachdem der Neujahrsempfang zweimal witterungsbedingt verschoben werden musste, war es am 27.01.2024 nun endlich soweit. Ab 12.00 Uhr trafen sich viele Gartenfreunde der Kolonie Kaninchenfarm zum Sektempfang mit dem Vorstand. Bei entspannter Atmosphäre wurden der warme "Prager Schinken", Pfannkuchen und Glühwein gerne verkostet. Wie immer, herzlichen Dank an alle Helfer/Innen.

Liebe Gartenfreunde!
Am 12.11.23 fand unsere diesjährige gut besuchte Mitgliederversammlung in der  Aula des Paul-Natorp-Gymnasiums statt (Dank an Gartenfreund Wille für die Organisation).
Neben den üblichen Tagesordnungspunkten standen diesmal auch Neuwahlen an. Der bisherige geschäftsführende Vorstand wurde mit sehr hoher Zustimmung im Amt bestätigt und kann weitere vier Jahre ehrenamtlich für die Kolonie tätig sein. Danke für das Vertrauen!
Neu im erweiterten Vorstand ist jetzt Gartenfreund Andreas Knorr da Petra Prochnau-John nicht mehr zur Verfügung stand. Alle Delegierten und Revisoren wurden wiedergewählt. Stig Tanzmann als Gartenfachberater hat leider nicht mehr kandidiert.

Drei eingebrachte Anträge wurden leidenschaftlich diskutiert und dann abgestimmt. Der Antrag zur Verschiebung des Häckseltermins auf den Spätherbst wurde abgelehnt. Die beiden Anträge zum verpflichtenden Arbeitseinsatz ab 2024 (vier Stunden im Jahr) und über die Höhe des Ersatzbetrages (je Stunde 12.50 €) wurden angenommen. Weitere Infos auf den Seiten "Vorstand" und "Arbeitseinsatz".
Der Vorstand


Neue Wasserleitung
Liebe Gartenfreunde!
Die arbeiten an der Hauptwasseranlage gehen nun im Oktober/November weiter. Betroffen von den Bauarbeiten ( wie im Frühjahr besprochen ) sind die Parz. 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 und 33. am Richard-John-Weg.
In seinem Garten hat jeder Gartenfreund selbst für Baufreiheit zu sorgen. Ab Montag, den 30.10.2023 wird die Firma "Wasser Affen" zur Stelle sein und die neuen Hausanschlüsse verlegen. Herzlichen Dank an alle Helfer/innen.
Der Vorstand

Sommer- und Kinderfest 2023
Liebe Gartenfreunde,
es ist vollbracht und unser Kinder- und Sommerfest 2023 hat wieder unter reger Teilnahme stattgefunden. Leuchtende Kinderaugen sind mit geschminkten Gesichtern herumstolziert, kleine Hände haben riesige Waffeln mit Eis, Glitzer und Streuseln gehalten und die vielen unterschiedlichen Spielstände wurden leidenschaftlich in Anspruch genommen. Sei es Memory, Schokokuss-Wurfmaschine, 4-Gewinnt, Armbrustschiessen, Erbsenschlagen, Autorennen, Gegenstände erraten, Buttonmaschine, Taschen- und Tonfigurenbemalen, Heißer Draht und und und. Verzeiht mir, wenn ich etwas vergessen haben sollte.

Nach dem zügigen Umbau konnten bei Rostbratwurst, Pommes und neu auch Aperol Spritz, Cuba Libre und Caipirinha unter DJ Jens die Hüften geschwungen werden.
Das alles wäre nicht stämmbar ohne die eifrigen Helfer, die wieder unermüdlich ab Mittwoch im Einsatz waren und Zelte und Bänke aufgebaut haben sowie unseren Kolonieplatz in eine Festtagsstimmung versetzt haben; und dann die Rolle rückwärts wieder am Sonntag. Euch allen, die ihr so ein Fest ermöglicht gilt der Dank der Kolonie, also hiermit: Habt 1000 Dank!! So ist es möglich, das Kleingartenwesen der Allgemeinheit vorzustellen, sichtbar zu machen und viele Unterstützer für den Erhalt von Kleingärten zu gewinnen.

Unsere Kaninchenfarmbienen
Es hat sich so ergeben: nicht geplant, aber irgendwie gewollt!
Als Pächterin Kathrin Hoffmann vor  etlichen Jahren bedauerte, keine Bienen in ihrer Parzelle halten zu dürfen, weil die Nachbarn allergisch gegen Bienen waren, entschloss ich mich, in meiner Parzelle Platz für Bienenbeuten zu schaffen. Alle meine Nachbarn ringsum gaben spontan ihre Zustimmung.
Nachdem ich Mitglied im Imkerverein geworden war, erteilte mir auf Antrag der Veterinär vom Bezirksamt Schöneberg / Tempelhof die Erlaubnis, in meiner Parzelle Bienen zu halten. Und ich bekam ebenfalls die Zustimmung von unserem Bezirksverband.

Kommen und Gehen in der Kaninchenfarm
Ja, wir kommen und gehen und lernen uns kennen und gegenseitig achten. Leider sind einige unserer lieb gewordenen „Garten-“ und inzwischen echte Freunde in der letzten Zeit für immer von uns gegangen. Das hat mich sehr traurig gemacht und tut auch immer noch weh; auch wenn ich weiß, das Kommen und Gehen zu unserem Leben gehört. Aber zurück bleiben die besonderen und persönlichen Spuren dieser Freunde…


Aus der Presse:

18.09.2023
                                 




21.03.2023
"Tagesspiegel"


18.04.2022
"Tagesspiegel"


22.02.2021

"Berliner Zeitung"



- - - - - - - - -



Meditatives Harken oder knatterndes Laubsaugen?
Herbstmelancholie und meditatives Laubharken passen ganz herrlich zusammen. Bis einer dieser Benzinlaubbläser die abschweifenden Gedanken wegknattert und in einer gesundheitsschädlichen Wolke aus Abgasen und Staub verschwinden lässt.



Kleingartenkolonie
Kaninchenfarm e.V.
Zurück zum Seiteninhalt